Chronik...

 

Liebe Leser,

ein Verein definiert sich durch seine Mitglieder und deren Bereitschaft für diesen und auch die Mitmenschen in jedweder Form Leistung zu erbringen. Diese Leistungen werden durch Menschen erbracht, die unentgeltlich zum Wohle der Gesellschaft tätig, in eben diesen Vereinen organisiert sind. Vereine machen Geschichte und sind Teil der Geschichte. Und das dies für jeden interessierten Leser nachvollziehbar wird, dient Ihnen die hier vorliegende Chronik der 1. Karnevalgesellschaft Klein-Auheim 1891 e.V.

Die 1. KG als Karnevalverein hat sich der Pflege des Brauchtums der Fassenacht verschrieben und betreibt dies in all seinen schillernden Facetten, sehr erfolgreich, seit mehr als 116 Jahren.

Vor allem das Miteinander im Verein, unsere Geschichte, die Mitglieder unseres Vereins und das ganze "Drumherum" sind hier so detailliert wie möglich beschrieben. Natürlich kommt hierbei auch Historisches in und um Klein-Auheim nicht zu kurz und wird immer in Erinnerung gerufen.

Eine Chronik lebt und ist keine statische Erscheinung, die jemals abgeschlossen werden könnte. Sie dient vor allem auch unseren Jüngeren und Jüngsten Mitgliedern als "Nachschlage Werk" und Dokumentation um hin und wieder nachzusehen, wenn "von Damals" die Rede ist oder war. Ich wünsche Ihnen, liebe Leser, besonders viel Spaß beim Lesen und Entdecken dieser Chronik.

Es freut mich ganz besonders, in unserem Ehrenmitglied Robert Neudecker, dem Verfasser dieser Chronik, ein Mitglied und lieben Menschen gefunden zu haben, der in unzähligen Stunden und Tagen, sehr genau und akribisch recherchierte, alte Fotos und Artikel gesichtet und zusammengetragen hat, um diese Chronik zu erstellen.

Aus meiner persönlichen Sicht eine Meisterleistung, die einen unschätzbaren Wert für die 1. KG darstellt. Wäre diese Chonik nicht durch ihn angegangen worden, wäre uns mit Sicherheit ein ganzes Stück Vereinsgeschichte für immer verloren gegangen.

Ich bedanke mich auch herzlich bei allen Mitgliedern die ihn hierbei unterstützt und hilfreich zur Seite gestanden haben.

Herzlichst,

Ihr Thomas Krebs
(Anno 2007, ehemalige 1. Vorsitzende)

Die gesamte Chronik können Sie sich -hier- anschauen und die PDF runterladen (ca. 12MB).